PHYSIKALISCHE THERAPIE


Elektrotherapie

Als Elektrotherapie bezeichnet man die medizinische Anwendung des elektrischen Stroms. Abhängig von der Erkrankung behandelt man einen oder mehrere Körperteile mit unterschiedlichen Stromformen. Galvanische, nieder-, mittel- und hochfrequente Ströme kommen zum Einsatz.

Kryotherapie

Kryotherapie oder Kältetherapie ist gezielter Einsatz von Kälte, um einen therapeutischen Effekt zu erzielen. Kälteanwendungen mittels Eislolly oder Kühlkompressen führen zu einer direkten Schmerzlinderung, zum Beispiel nach Operationen. Darüber hinaus wirkt die Kälte abschwellend.

Wärmeanwendungen

Diese unterschiedlich intensiven Wärmeanwendungen können vor oder nach einer Behandlung die Wirkung der Therapie verstärken. Die Wärmeanwendung fördert die Durchblutung, lindert Schmerzen und entspannt die Muskulatur.

Ultraschall

Die Ultraschalltherapie ist ein Teilbereich der Physikalischen Therapie bzw. der Elektrotherapie und beschreibt ein Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen.

.

Björn
BjörnPhysiotherapeut
Du möchtest mehr über Physikalische Therapie erfahren?
Wir sind gerne für Dich da.
07031 70215 00